Ein Festival der Farben auf deinem Teller – Gesund und kreativ.

Aktualisiert: 25. Sept.



Inspiration und Idee von Jana Luetcke

Kinder mögen es bunt – Erwachsene auch! Mit diesem Gedanken möchten wir Sie motivieren, einmal über die Darreichung von Speisen nachzudenken und regen einen Weg an, gesundes, frisches und wertiges nur durch etwas Fantasie und Kreativität interessanter zu machen.


Um bei Kindern Interesse zu wecken, hilft es farbig und fantasievoll sein: z. B. ein „Bilderbuch“ anstatt ein „Kinderroman“. Die Versuchung, mit fertigen, oft ungesunden Produkten einen Kindergeburtstag auszurichten, ist oft bequemer und verlockender als die Vorstellung, mit „langweiligem“ Grünzeug auf Ablehnung zu stoßen.


Was können wir tun, um die Neugier unserer Kinder zu wecken und die Lust, Neues zu probieren, zu stimulieren? Haben wir mit der Zeit und der schnelllebigen Arbeitswelt verlernt, unser Mittagsmahl- oder Abendbrot appetitlich und ansprechend anzurichten?


Bekanntlich isst das Auge mit, und besonders gesundes Essen verdient es, lecker und augenfreudig dargeboten zu werden. Ein recht einfacher „Trick“ sind dabei Farben auf dem Teller.

Farben regen unsere Sinne an und wecken Gefühle in uns. Es gibt bekanntlich die Farbpsychologie für Kleidung, für Einrichtung, Make-up, Feng-Shui – und so auch in der Ernährung.

Wenn wir unser Essen zubereiten und visuell nett herrichten, begeben wir uns mit unserer Achtsamkeit und Aufmerksamkeit ins „hier und jetzt“. Unser Fokus richtet sich darauf, den Teller schön und lecker anzurichten. Es wird zu einem meditativen Akt, ähnlich dem Mandala malen. Die Essenszubereitung wird zu einem Kunstwerk oder sogar zu einer Achtsamkeitsübung. So können wir unser Mahl mit Achtsamkeit, Dankbarkeit und Freude zu uns nehmen. Es entsteht eine genüssliche Stille.


Es ist die Kraft der Farben und deren Zusammenspiel, die uns auch in eine entsprechende Schwingung bringen können. Probieren Sie es einmal aus. Keine Sorge, ein Diplom in Kunst-Gestaltung benötigen Sie nicht, denn Ihre eigene Fantasie und Kreativität sind völlig ausreichend.


Ein bunter Teller, mit Liebe und Kreativität angerichtet, zaubert

garantiert ein Lächeln ins Gesicht und ist gesund!


Damit keine Langeweile aufkommt, ist es wichtig, auch gerne mit regionalen Früchten und Gemüse der Saison zu variieren. In der Erntezeit möglichst viel Rohkost verzehren, um so viel wie möglich an Vitalstoffen und den höchsten Wasseranteil aufzunehmen.


Einige Beispiele für ein Farbenspiel mit den Klassikern in Rot, Gelb, Grün und Blau:


  • Rot wirkt „feurig“, anregend und stimulierend. Tomaten, Paprika, Radieschen, Erdbeere oder Himbeere. Rotes Obst und Gemüse enthalten viel Vitamin C. Die Natur gibt uns diese Booster, um gut für die kalte Jahreszeit gerüstet zu sein.

  • Gelb-Orange hebt die Stimmung und macht fröhlich. Bringen Sie ein bisschen Sonne in Ihr Essen, mit Paprika, Karotten oder Süßkartoffel (auch roh essbar), sowie Ananas, Melone, Grapefruit, Aprikose etc.

  • Grün wirkt erfrischend, belebend und ist durch das Chlorophyll Sauerstoff fördernd. Klassisch der „Grüne“ Salat, Gurke, Kohlrabi, Avocado, helle Trauben und frische Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie sind Energieträger.

  • Blau-Lila wirkt über das Auge beruhigend, auch erfrischend, neben der antioxidativen Wirkung mancher Früchte wie der Blaubeeren und Feigen. Genießen Sie Brombeeren, blaue Trauben, Pflaumen sowie Auberginen und Artischocken.

Ein Ganzjahres-Alleskönner ist der Apfel. Bei den heimischen Apfelsorten wie Boskop, Elstar oder Jonagold handelt es sich um eine farbenreiche und geschmackvolle Vielfalt. Die bekannte Redewendung sagt dazu alles: „An apple a day, keeps the doctor away“.


Ihrer Fantasie und Kreation dienlich sind alle Variationen von Kräutern und essbaren Blüten sowie Körner, Samen, Keimlinge, die einen gestalterischen, visuellen und nahrhaften Mehrwert bringen.


Erleben Sie ein Festival von Genuss und Super-Power-Food. Genießen Sie den Spätsommer und freuen Sie sich jetzt schon auf den farbenfrohen Herbst – auch auf Ihrem Teller.


44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen