Reinigungsgel für die Hände

Aktualisiert: März 1

Nach dem Einkaufen, auf Reisen oder einfach mal zwischendurch –nicht erst seit Corona, gibt es Momente, in denen man sich gerne die Hände waschen oder sogar desinfizieren möchte. Oftmals ist gerade genau dann aber kein Waschbecken in der Nähe. Handelsübliche Mittel enthalten leider häufig aggressive Stoffe, die unsere Hautbarriere angreifen und die Haut aus dem Gleichgewicht bringen. Mit diesem Rezept haben Sie die Möglichkeit einen wirkungsvollen Handreiniger für unterwegs selbst herzustellen – einfach und hautfreundlich. Übrigens lässt dieses Gel die Hände ganz nebenbei seidenglatt werden.


Die Inhaltsstoffe und ihre Wirkung

  • Tea tree (Teebaumöl oder Melaleuca alternifolia) wirkt stark antibakteriell und antiviral.

  • Ravintsara wirkt antibakteriell und antiviral, es stärkt das Immunsystem, hilft gegen Grippe, Erkältung und Halsschmerzen.

  • 90%iger Alkohol hat eine konservierende Wirkung und desinfiziert erstklassig.

  • Aloe Vera schenkt der Haut Feuchtigkeit und wirkt beruhigend. Es stärkt die Selbstheilungskraft und baut die natürliche Schutzbarriere der Haut wieder auf.

  • Aprikosenkernöl: Es hat den Vorteil, schnell einzuziehen, ohne einen fettigen Film auf der Haut zu hinterlassen. Die Haut kann leichter Feuchtigkeit speichern. Sie können auch gerne andere Öle benutzen, wie zum Beispiel Mandelöl, Jojobaöl oder Olivenöl. Aprikosenkernöl zeichnet sich wegen des neutralen Geschmacks und der genannten Vorteile besonders aus.


Wichtig: Beim Kauf von Ätherischen Ölen sollte man immer auf die Qualität achten. Wir empfehlen Bio-Qualität, aus Fair-Trade, naturreine Produkte, um die volle Kraft vom Öl nutzen zu können. Vergessen Sie nicht, dass die ätherischen Öle über die Haut direkt in den Körper gehen und ihre wunderbare Kraft entfalten.


Und so wird’s gemacht:

· 25ml Aloe Vera Gel (2 EL)

· 5ml Alkohol (1 TL)

· 5ml Öl (1 TL)

· 10 Tropfen Tea Tree

· 5 Tropfen Ravintsara


Alle Zutaten in eine saubere Schüssel oder ein sauberes Gefäß (30ml) zur Aufbewahrung geben. Besonders praktisch ist ein Spender, allerdings ist jedes handelsübliche Gefäß möglich. Anschließend alles gut vermischen oder schütteln – und fertig! Schwups in die Handtasche!


Tipp:Sie können auch gerne mehr Aloe Vera und/oder Öl benutzen, um das für Sie individuell angepasste Gel zu erhalten.

Konservierung

Es ist mehrere Monate haltbar und braucht nicht im Kühlschrank aufbewahrt zu werden.


Wichtige Hinweise

Das Gel sollte aufgrund seiner Zusammensetzung nicht bei Babys und Kleinkindern unter drei Jahren verwendet werden. Ätherische Öle sollten im Allgemeinen erst ab dem Alter von 7 Jahren verwendet werden. Ausnahmen sollten mit Ihrem Heilpraktiker besprochen werden.

Vorsicht ist auch bei Schwangeren und Stillenden Frauen sowie bei Personen geboten, die unter Asthma leiden. Ebenso bei Allergien gegen ätherische Öle. Tea Tree-Unverträglichkeiten sind höchst selten, es wird häufig von Hautärzten empfohlen.


Bevorzugen Sie wenn möglich trotzdem regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife!


Laurence Gruhn-Kunz,

Gesundheitsberatung, Naturheilkunde

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen