Die 12 wichtigsten Ernährungstipps für ein starkes Immmunsystem


Warum auf bessere Zeiten warten, wenn wir schon heute etwas für unsere Gesundheit tun können?


Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit – und nicht nur das. Auch viele andere Leckereien wie deftiger Braten, Süßigkeiten und Glühwein, stehen gerade in der besinnlichen Jahreszeit auf unserem Speiseplan. Ein guter Zeitpunkt, um sich die wichtigsten Ernährungstipps noch mal in Erinnerung zu rufen und damit nicht nur auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, sondern auch das Immunsystem aktiv zu stärken.


Um dem Rat von Hippokrates zu folgen: "Lass Nahrung deine erste Medizin sein", bieten wir Ihnen 12 leicht umsetzbare Grundprinzipien einer gesunden Ernährung an.


1. Entscheiden Sie sich für biologische Vollwertkost, wenn möglich biologisch-dynamische, saisonale Lebensmittel, die in Ihrer Region angebaut werden. Dabei sind Konserven oder Tiefkühlkost, industrielle Lebensmittel, die chemisch mit Konservierungs-, Farb- und Zusatzstoffen behandelt wurden, sowie behandelte Lebensmittel zu vermeiden.

2. Bevorzugen Sie Nahrungsmittel, die voller Vitalität sind, wie Obst (vorzugsweise zwischen den Mahlzeiten) und Gemüse der Saison sowie Sprossen und Keimlinge.

3. Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung von rohem und gekochtem Gemüse, Getreide aus Ölsaaten (wie Leinen, Hanf) oder Hülsenfrüchten.

4. Nehmen Sie ausreichend Eiweiße zu sich wie z.B. von Eiern, Hülsenfrüchten, Soja, Bierhefe etc. und vermeiden Sie Fleisch.

5. Variieren Sie verschiedene Sorten an Vollkorngetreide (Reis, Gerste, Dinkel, Quinoa, Hirse etc.).


6. Kochen Sie das Essen nicht zu lange, um die Vitamine zu erhalten, möglichst unter 100°C.


7. Bevorzugen Sie gute Fette, wie kaltgepresste biologische Öle, und variieren Sie diese.

8. Ideal zum Frühstück ist die Budwig-Creme: Magerquark, Zitronensaft, Ölsaaten, Früchte und Leinöl. Mehr dazu in unserem nächsten Blog!

9. Trinken Sie stündlich ein Glas stilles Wasser, vorzugsweise zwischen den Mahlzeiten. Morgens empfehlen wir, auf nüchternen Magen eine grosse Tasse mit heißem Wasser zu trinken. Auf Alkohol lieber verzichten.

10. Bevorzugen Sie Honig statt rafiniertem Weißzucker und reduzieren Sie Milchprodukte.

11. Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Gemütszustand sind beim Zubereiten der Speisen genauso wichtig wie beim Essen. Üben Sie sich in Achtsamkeit und Dankbarkeit für jede Mahlzeit, die Sie geniessen und mit anderen teilen können.

12. Und nach einem ausgedehnten, festlichen Mahl bietet sich an, am nächsten Tag zu fasten, eine Monodiät oder eine leichte Diät zu machen.



Diese Empfehlungen gelten für das ganze Jahr.

Wir wünschen Ihnen die beste Gesundheit für 2021!

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen